Sie sind:
Privatkunde

Deutschland

Azubi Erfahrungsbericht Fachinformatiker für Systemintegration
star_border

Erfahrungsbericht

Simon Schiebel
Fachinformatiker für Systemintegration

"Die Aufgaben, die mich in meiner Ausbildung erwarten, sind abwechslungsreich und anspruchsvoll. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf dem IT-Support. Als Azubi bin ich Teil des Helpdesks, bei dem die Mitarbeiter anrufen können, falls Sie Fragen oder Probleme bezüglich Ihres PCs, Handys oder sonstiger IT-Geräte haben sollten."

Mein Name ist Simon Schiebel. Ich habe meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration im Herbst 2018 bei Baumit begonnen. Bei einem Schnupperpraktikum im August 2017 wurde mir bereits klar, dass die Ausbildung bei der Baumit GmbH die richtige Entscheidung für mich ist. Grund dafür war zum einen das äußerst angenehme Arbeitsklima und die netten Kollegen in der IT-Abteilung zum anderen den Ruf als guter Ausbildungsbetrieb, den Baumit GmbH genießt.

Die Aufgaben, die mich in meiner Ausbildung erwarten, sind abwechslungsreich und anspruchsvoll. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf dem IT-Support. Als Azubi bin ich Teil des Helpdesks, bei dem die Mitarbeiter anrufen können, falls Sie Fragen oder Probleme bezüglich Ihres PCs, Handys oder sonstiger IT-Geräte haben sollten. Ich helfe den Anrufern selbstständig, sollte ich doch mal Hilfe benötigen kann ich mich jederzeit an meine Kollegen wenden. Bei dieser Arbeit sind Kommunikationsfähigkeit mindestens genauso wichtig wie das technische Verständnis. Darüber hinaus bin ich auch für die Verwaltung der IT-Infrastruktur im Unternehmen zuständig. Dazu zählen die Beschaffung und Einrichtung von neuer Hard- und Software, die Administration der verschiedenen Server und Schulungen unserer Mitarbeiter.

Für Azubis wird bei Baumit einiges angeboten. Angefangen bei regelmäßigen Schulungen (den sogenannten BaumitAzubiCampus), bei denen verschiedene Themen aus allen Abteilungen der Firma von erfahrenen Mitarbeitern verständlich nahegebracht werden (z.B. „Bilanzierung“, „Von der Anfrage bis zur Rechnung“ oder „Kaufvertrag“), bis hin zu einem abwechslungsreichen Sportprogramm. Dort gibt es neben Kursen wie Spinning, Core-Workout, Yogilates oder den „Sportspielen“ auch ein spezielles Azubi-Sportprogramm. Mehrmals pro Jahr unternehmen wir Azubis auch privat gemeinsame Ausflüge, so waren wir schon in der Baumit Arena beim „Bubble Soccer“ und beim Bowlen in Kempten.

Die zwei Highlights der Ausbildung sind definitiv der Azubi-Workshop und die Jahresabschlussfeier. Beim Azubi-Workshop treffen sich die Azubis aller Standorte von Baumit immer Anfang September und verbringen mehrere Tage zusammen. Letztes Jahr haben wir zum Beispiel unter anderem das Werk in Landsberg besichtigt und waren in der Jochen-Schweizer Arena in München. Die Jahresabschlussfeier findet im Dezember statt und wird von den Azubis organisiert. Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe, da alle Mitarbeiter der Baumit GmbH Deutschland (~550!) eingeladen werden.