Sie sind:
Privatkunde

Deutschland

CMP-Technology®

Das Mischpult für Produkteigenschaften

Zeitdruck durch knappe Terminierung, Versäumnisse der Vorgewerke, enge Kalkulationen, Kostendruck und drohende Konventionalstrafen: Das alles erfordert rasches Vorankommen auf der Baustelle.
Ganz nach unserem Motto „Ideen mit Zukunft“ entwickelten wir dafür die CMPTechnology® und besitzen damit nun das einzigartige Knowhow, verschiedene Produkteigenschaften gezielt auszusteuern– je nach Produkt bzw. Produktanwendung. Durch die CMP-Technology® kombinieren wir gezielt bestimmte Mineralphasen* ausgewählter Bindemittel, abgestimmt auf das Produkt bzw. die jeweilige Produktanforderung.

Die Kombination der Mineralphasen kann man mit einem Mischpult für Produkteigenschaften vergleichen. So wurde zum Beispiel bei der Rezeptur des neuen Baumit KlimaMono Filz der Schiebregler für die Erhärtungsgeschwindigkeit des Putzes stark „nach vorn geschoben“. Das Produkt erhärtet fast 70 % schneller und kann direkt weiterbearbeitet werden.
Produkte mit CMP-Technology® sind aber auch nachhaltiger, energieeffizient und CO2-sparend.

Die Vorteile für Sie

  • Besser planbare Baustellenlogistik ohne unnötige Anfahrtswege
  • Frühere Nutzung im Regelbetrieb
  • Geringerer Energieverbrauch bei der
  • Produktion, Logistik und Verarbeitung
  • Verminderter Ressourcenverbrauch bei den Bindemitteln und der Gesamtmenge

Gesteuerte Erhärtungsgeschwindigkeit und Anwendungssicherheit

Produkte mit der neuen Technologie weisen eine besonders hohe Anwendungssicherheit auf. Die Aushärtung erfolgt gesteuert, gleichmäßig über die gesamte Schichtstärke – vom Wandbildner bis an die Oberfläche. Der Putz wird homogen und spannungsarm. Kristallwasser wird umfangreicher und schneller eingebunden. Es entsteht deshalb eine deutlich erhöhte Formstabilität. Durch die homogene Hydratation bzw. Kristallisation meist am selben Tag, jedoch spätestens „über Nacht“, erreicht das Material die benötigte, gleichmäßige Festigkeit, damit die Oberfläche direkt weiterbearbeitet werden kann, z. B. durch Filzen, Glätten, Zuziehen, Rabbotieren oder Streichen. Daraus resultiert ein optimales Baustellentiming, die Arbeitsabläufe und der Einsatz der Mitarbeiter sind wirtschaftlich und zuverlässig planbar.

Bei Produkten mit der CMP-Technology® sind auch die Standzeiten kurz und sicher, denn die Erhärtungsgeschwindigkeit wird gesteuert und bewirkt eine bis zu ⅔ schnellere Festigkeitsentwicklung. In der Anfangsphase gibt es dabei ein breites Verarbeitungsfenster mit hoher Sicherheit, auch bei verschiedenen und wechselnden Witterungs- und klimatischen Bedingungen. Dies funktioniert zuverlässig bei einer Temperaturspanne zwischen 5 und 25 Grad, auch bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Nachhaltigkeit und Effizienz groß geschrieben

Rezepturen nachhaltig zu gestalten war ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung der neuen Technologie. Es werden Bindemittel eingesetzt, welche bei der Herstellung deutlich weniger CO2 freisetzen als herkömmliche. Die bessere Performance der Bindemittel sorgt zudem für signifikant geringere Einsatzmengen. Mit den ergiebigeren CMP-Produkten ist letztlich ein deutlich geringerer Energieverbrauch pro m² gegeben und damit ein CO2-Einsparpotential von bis zu 50%.

CO2-Einsparpotential durch CMP-Technology®