Sie sind:
Privatkunde

Deutschland

Sommerhitze? Kein Problem

Wappnen Sie sich jetzt schon für den nächsten Hitze-Sommer 

Der diesjährige Hitze-Sommer verabschiedet sich langsam. Die letzten Wochen waren von einer heißen Hitzewelle geprägt und die wirksamste Methode, sich nächstes Jahr genau dafür zu rüsten, ist ein gutes Wärmedämm-Verbundsystem.

In unserem Viva Forschungspark führten wir eine Studie durch, als die Außentemperatur bis auf 36 °C angestiegen war. Die Ergebnisse zeigten, dass die gedämmten Häuser bis zu 5 °C kühler waren, als die ungedämmten – hier wurde eine Innentemperatur von über 30 °C gemessen.

Hingegen erreichten Häuser mit einer Mauerwerk- oder Betonkonstruktion und einer Dämmung eine durchschnittliche Innentemperatur von 26 °C.

Neben der Wärmedämmung ist das Baumaterial der Wände ein entscheidender Faktor für die Wärmeregulierung. Massive und schwere Wände speichern tagsüber Wärme und geben diese in den kühleren Abend- und Nachtstunden ab. Dadurch bleibt die Innenraumtemperatur stabiler.

Insbesondere im Sommer wird die Innentemperatur niedriger und angenehmer gehalten. Leichtere Wandkonstruktionen hingegen führen an heißen Tagen zu höheren Temperaturen im Innenraum, selbst wenn der U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) und die Isolierungseffizienz gleich sind.

Unsere Lösung für den Hitzesommer 2024: Ein effektives Baumit Wärmedämm-Verbundsystem