Sie sind:
Privatkunde

Deutschland

Menü

clear
star_border

Pflaster verlegen: ZTV-konform

  • ZTV-konform
  • Mit GALAHaft Trass im System
  • Perfekt aufeinander abgestimmte Produkte

Das ZTV-konforme Verlege-System

Geht es um das Befestigen von Flächen, gibt es nicht nur vielfältige Möglichkeiten, sondern in manchen Fällen auch rechtliche Stolpersteine – insbesondere bei drainfähigen und nicht-drainfähigen, wie auch teilgebundenen Bauweisen im Garten- und Landschaftsbaubereich. Die vorhandenen technischen Regelwerke waren bisher eher auf den öffentlichen Straßenverkehr ausgerichtet und berücksichtigten den GaLa-Bau nicht ausreichend. So war es z.B. schwierig umzusetzen, ein per DINNorm vorgeschriebenes Gefälle z. B. für eine Terrasse auszuführen.
Dies regelt nun die ZTV-Wegebau (Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen) in Ergänzung zu den Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) und soll somit zu mehr Rechtssicherheit bei der kundenspezifischen Planung und Ausführung von gering belasteten Wegeflächen beitragen. Neben Produkten für die klassisch drainfähige
(wasserdurchlässige) und die nicht-drainfähige (wasser-un-durchlässige) Verlegung von Platten im Garten- und Landschaftsbau haben wir nun auch Produkte für eine ZTV-konforme Verlegung im Programm, um Kundenwünschen entsprechend und dennoch regelkonform zu bauen.

1 Verfugung mit Baumit PlasterFugenmörtel PFM

5 bis 50 mm breit und mind. 20 bzw. 40 mm tief je nach Nutzungsklasse

2 Haftbrücke mit Baumit GALAHaft Trass

max. 2 mm dick

3 Bettung aus Baumit PflasterVerlegemörtel PVM

Mind. Auftragsdicke 3 cm

4 Wasserdurchlässige Tragschicht aus Schotter

ca. 20 cm bei geringen statischen Belastungen, Korngröße von 5/45 mm

5 oder Drainbeton Frostschutzkies 30 cm