Sie sind:
Privatkunde

Menü

clear
Farben Kombination Außen
star_border

Farben richtig kombinieren

Außen

Farbkonzepte

Für eine harmonische Wirkung sollte die Farbauswahl an die Umgebung angepasst sein. In der Planung einer Farbkombination können unterschiedliche Wirkungen berücksichtigt werden. Dezent, sich selbst zurücknehmend und den Fokus auf das Quartier lenkend, so könnte das Farbkonzept eines Objektes sein. Oder auch hervorstechend, entgegen dem Kontext der umgebenden Objekte. Vielleicht ist die Vermischung aus allem die idealste Variante.
Mit der Unterstützung von mehreren Farbdesignern treffen Sie mit Baumit als Partner immer den richtigen Ton.

Farbfindung mit dem Farbkreis

Im Farbkreis unterscheidet man zwischen Primär- und Sekundärfarben. Mischt man beispielsweise die Primärfarben Gelb und Rot zu gleichen Teilen, erhält man die Sekundärfarbe Orange. Mit den weiteren Sekundärfarben erhält man einen Farbkreis, der sich beliebig erweitern lässt. Theoretisch lassen sich diese Farben untereinander zu endlos vielen Farbtönen mischen und werden mit Weiß aufgehellt und mit Schwarz abgedunkelt.

P = Primärfarben
S = Sekundärfarben

Harmonisch

Eine harmonische Farbkombination erhält man, wenn man Farben verwendet, die im Farbkreis nebeneinanderliegen.

Akzentuiert

Für eine spannende Farbgestaltung sorgen Farbtöne, die sich im Farbkreis gegenüberliegen – die Komplementärfarben.
Tipp: Verwenden Sie die Komplementärfarbe nur für wenige Akzente.

Lebendig

Platziert man ein Quadrat oder ein gleichschenkliges Dreieck im Farbkreis, erhält man Kombinationen für lebendiges Farbdesign.
Man sollte jedoch in den gleichen Intensitätsbereichen arbeiten, um ein stimmiges Gesamtbild zu schaffen.