Sie sind:
Privatkunde

Deutschland

star_border

Verarbeitungsanleitung Lasurtechnik 

Aufwand

★★☆☆☆

Geschicklichkeit

★★★☆☆

UNTERGRUNDBESCHAFFENHEIT

Der Untergrund muss fest, trocken, sauber und tragfähig sein. Gegebenenfalls ist eine entsprechende Grundierung z.B. PremiumPrimer DG 27 vorab aufzutragen. 
Zur Auswahl und Beurteilung empfehlen wir immer individuelle Musterflächen anzulegen. 

MATERIAL

Bei dieser Technik sind eine Vielzahl an Materialien – je nach Einsatzgebiet - anwendbar, die aufgeführten Materialien sind nur eine kleine Auswahl an möglichen Produkten. Bei der
Materialauswahl sind auch immer die jeweiligen Systemanforderungen zu beachten. 

ARBEITSSCHRITTE

1. Arbeitsschritt

Der Putz wird auf den vorbereiteten Untergrund in einer gleichmäßigen Schichtdicke mit einer Glättkelle aufgezogen. Pastöse Oberputze können direkt im passenden Farbton eingefärbt werden.

2. Arbeitsschritt

Direkt im Anschluss wird der Putz mit einer Flächenspachtel gleichmäßig abgeglättet.

Werkzeuge

Glättkelle

Werkzeug

Flächenspachtel

Material innen (Beispiel)

KlimaDekor Modellierputz 1, Klima EST 007 

Material außen (Beispiel)

CreativTop Pearl (vorab ist eine Grundschicht mit CreativTop Vario zu erstellen), multiContact MC 55 W

3. Arbeitsschritt

Der noch feuchte Putz wird direkt nach dem Auftragen mit einer Glättkelle strukturiert.

4. Arbeitsschritt

Anschließend werden die Putzgrate mit einer Schwammscheibe oder einem Flächenstreicher egalisiert/verwaschen.

Werkzeug

Glättkelle

Werkzeuge

Schwammscheibe, Flächenstreicher

5. Arbeitsschritt

Nach vollständiger Trocknung des Putzes (Min. 1 Tag/mm) wird die Fläche im gewünschten Farbton lasiert. Der Lasurauftrag erfolgt mit einer Farbwalze oder einer Lasurbürste.
(Hier abgebildet: Lasur-Farbton Gentle 728L 1:1 mit Finish verdünnt.)

Im Fassadenbereich sind bei Verwendung von mineralischen Oberputzen die Flächen vorab mit einem Grund-, Zwischen und
Deckanstrich in drei Arbeitsgängen zu beschichten. 

Werkzeuge

Farbwalze, Lasurbürste

Material 

Lasur

Material außen (Beispiel)

MultiPrimer, StarColor, Lasur

Die jeweiligen Systemanforderungen sind einzuhalten und die Produktdatenblätter zu beachten.

Abweichungen zur bildlichen Darstellung sind immer vorhanden, daher sind vorab Musterflächen zu
erstellen.

Verarbeitungsanleitung downloaden

Lasurtechnik